Die Klasse 1b backt Kekse für Obdachlose

Am 02. Dezember hat die Klasse 1b ihren ersten großen Ausflug unternommen. Der Verein Hanseatic Help hatte alle Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen, für obdachlose Menschen in Hamburg Kekse zu backen. Diese Gelegenheit haben die Kinder der 1b genutzt, um für den guten Zweck zu backen

Nach einer langen Fahrt mit U-Bahn und Bus haben wir schließlich das an der Elbe in Altona liegende Gebäude des Vereins erreicht.

Nachdem wir unsere Jacken und Rucksäcke abgegeben hatten, wurde sogleich ein Bild zur Erinnerung von uns gemacht. Dann ging es endlich ans Backen: Nachdem alle die Hände gewaschen hatten, mussten wir den Teig kneten und rollen. Das war gar nicht so einfach.

Mit dem Blech ging es weiter zur nächsten Station: Wir mussten nun mit Ausstechformen den Teig ausstechen. Es gab viele lustige Formen: Vom Rentier bis zu Sternen konnten wir unsere Kekse formen. Die fertig ausgestochenen Kekse trugen wir dann zum großen Backofen.

Der letzte Schritt war der leckerste: Das Verzieren der Kekse mit Schokolade, Streuseln und vielen anderen leckeren Dingen. Und als wäre dies nicht schon aufregend genug, kam der NDR auf uns zu und wollte Kinder, die eine Fotogenehmigung haben, gern filmen. Einige Kinder durften am Ende sogar das Wetter für den Tag durchsagen. Falls ihr unseren Auftritt verpasst habt, könnt ihr ihn noch in der Mediathek des NDR ansehen:

https://www.ardmediathek.de/ndr/player/Y3JpZDovL25kci5kZS85MDRlMmM2Yy0zZTZjLTQzZDgtYjQ1Yi0zOThmZmU0Nzg3YjU/hamburg-journal-oder-02-12-2019

Am Ende durfte jeder ausnahmsweise eine Tüte Kekse mit nach Hause nehmen.

Was für ein schöner Wochenbeginn in der Vorweihnachtszeit.