Erfolg beim 6. Hamburger Feuerball-Cup

Am 27.11.2019 fand der 6. Hamburger Feuerball-Cup für die Klassenstufe 2 statt. Die Schule Moorflagen wurde von den „schnellen Pumas“ vertreten. So lautete der von der Klasse 2b gewählte Teamname. Bereits morgens um 7:50 Uhr startete eine sehr freudig aufgeregte Klasse an der U-Bahn Niendorf-Nord. Auf ging es zur nigelnagelneuen Sporthalle der Grundschule Rellinger Straße. Die neue 3-FeldHalle war ein toller Austragungsort. Zehn Teams von neun Grundschulen waren erschienen. Es wurde auf zwei Feldern in zwei Gruppen mit je fünf Teams gespielt. Das Schiedsrichtern übernahmen Gymnasiasten unter anderem vom Gymnasium Ohmoor. Die Gymnasiasten leiteten auch ein spontanes Aufwärmtraining für die aufgeregten Feuerballer an. Dann ging es endlich los. Die „schnellen Pumas“ waren mit den Kindern der Schulen Rellinger Straße („Schildkröten“), Heidacker („wilde Haie“), Sachsenweg („Wölfe“) und Lohkamp in Gruppe B.

Im ersten Spiel musste sich unser  Moorflagen-Team, welches zunächst in Führung lag,  geschlagen geben. Den Schildkröten gelang es alle drei Hütchen abzuwerfen. Dies war sicher der großen Nervosität geschuldet, so dass die Abwehr noch nicht gewohnt sicher stand. Dann gaben die schnellen Pumas kein Spiel mehr aus der Hand und gewann die drei weiteren Gruppenspiele. Als Gruppenzweiter ging es im Plazierungsspiel dann um den dritten Platz. Auch in diesem Spiel gaben die schnellen Pumas noch einmal alles und gewannen. Stolz nahmen die „schnellen Pumas“ einen tollen Pokal  und eine Urkunde für den erreichten 3. Platz entgegen. Auf dem Heimweg wanderte der Pokal von Kind zu Kind und wurde abwechselnd ein Stück von jedem Kind getragen. Hatten doch alle ihren Teil zu dem tollen Erfolg beigetragen. Gegen 14:00 Uhr kam die Klasse 2b dann erschöpft aber zufrieden wieder in der Schule an. Es hat allen viel Spaß gemacht.

Ein großer Dank geht an die Regionalbeauftragte für Sport Svenja Hornung, die zum guten Gelingen des Turniers durch eine fabelhafte Organisation und Durchführung beigetragen hat. Svenja Hornung hatte allerdings auch ein Lob an die Teilnehmer. Sie lobte alle Teams für ihr äußerst faires Spiel.