Vorschule

August 2019

Die Vorschule der Grundschule Moorflagen

Liebe Eltern,

Wir möchten Ihnen eine Übersicht über die wesentlichen Inhalte in der Vorschule der Schule Moorflagen geben und Sie über die Grundsätze in der Arbeit mit Ihren Kindern informieren.

Räumlichkeiten

Unsere Vorschulklassen sind in Klassenräumen untergebracht. In den angrenzenden Gruppenräumen befindet sich jeweils eine Küche, die zum Kochen und Backen einlädt. Die Räume sind speziell für die Bedürfnisse der Vorschulkinder ausgestattet und eingerichtet. Neben den typischen Tischgruppen gibt es eine Bauecke, eine Lese- und Kuschelecke sowie Freiarbeitsecken und einen Sitzkreis bestehend aus Bänken.

Gemeinsam mit den VSK-Lehrkräften erobern die Kinde die Turnhalle, den Pausenhof und die einzelnen Fachräume wie z.B. den Musikraum oder das Lesecafe.

In der Zeit von 8:00-13:00 Uhr werden die Vorschulkinder an 5 Tagen in der Woche verlässlich betreut.

Richtlinien zur Bildung und Erziehung in der Vorschule

Inhalt der pädagogischen Arbeit ist der Bildungsplan bzw. die Richtlinien der Behörde für Schule und Berufsbildung für die Bildung und Erziehung in der Vorschule.

„Bildung (in Vorschulklassen) ist der Prozess der aktiven Auseinandersetzung mit sich und der natürlichen, sozialen, kulturellen und religiösen Umwelt. Er vollzieht sich unter Beteiligung aller Sinne, in dem sich das Kind ein Bild von der Welt und zugleich von sich selbst macht. Dabei werden nicht nur Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, sondern auch Einstellungen, Verhaltensweisen und Persönlichkeitseigenschaften ausgebildet und verändert.“

Im Laufe des Vorschuljahres erwirbt Ihr Kind verschiedene Kompetenzen, die es mit Spaß und Freude am Lernen auf die 1. Klasse vorbereiten. Dabei ist uns wichtig, dass jedem Kind entsprechend seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten differenziertes Spiel- und Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt wird. In den Spielzeiten können die Kinder nicht nur die verschiedenen „Spielecken“ nutzen sondern sich auch verschiedene (Brett-)Spiele und Puzzle aus den Schränken nehmen. So wird im Rahmen von vielfältigen freien und gelenkten Angeboten das Kind in seinen emotionalen, kognitiven, motorischen und sozialen Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert. Es lernt einen kontinuierlichen Tagesablauf kennen, Regeln und Umgangsformen des Miteinanders, Werte und Normen anzuerkennen und einzuhalten, Strategien zur Konfliktlösung, Selbständigkeit, mit und von anderen zu lernen, sowie Orientierung in der Umgebung, im Straßenverkehr und der Natur durch verschiedene Ausflüge z.B. ins Niendorfer Gehege.

Individualisierung

Die Kinder kommen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und unterschiedlichem Wissensstand in die Schule. Nicht alle können zum gleichen Zeitpunkt und im gleichen Zeitraum gleiche Leistungen erbringen. Um sie weder zu über- noch zu unterfordern, wollen wir deshalb die Kinder an ihrem Ausgangspunkt abholen, ihre Persönlichkeit und Selbständigkeit fördern und sie auf ihrem individuellen Lernweg unterstützen. Individualisierung bedeutet daher, dass Aufgaben und manche Themen von einzelnen Kindern zu unterschiedlichen Zeitpunkten bearbeitet werden und es bedeutet auch, dass Kinder bei einigen Aufgaben länger verweilen, während andere weit über die Aufgabenstellung hinaus arbeiten.

In der Vorschulklasse lernt Ihr Kind in Lernfeldern, die die Bereiche Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und soziale Kompetenzen, Bewegung, Kunst und Musik umfassen. Die Lernfelder sind in ihren Zusammenhängen zu betrachten. Sie sollen die Interessen der Kinder aufgreifen und ihre Erfahrungen im Lebensalltag in den Unterricht mit einbeziehen. In diesem Sinne setzen sich die Kinder ganzheitlich mit einem Thema auseinander.

Wir hoffen, dass dieser Überblick es Ihnen erleichtert, den Vorschulalltag Ihres Kindes nachzuvollziehen.

Das Kollegium der Grundschule Moorflagen.