Newsletter Nr. 1

elternbrief

Die Baumaßnahmen auf dem Schulgelände sind leider noch nicht abgeschlossen, aber das neue Spielgerät, das heißersehnte „Spaceball“ ist errichtet.

Hamburg, 01. August 2013

Liebe Eltern,
heute sind wir in das Schuljahr 2013/14 gestartet. Wir haben uns darüber gefreut, alle Kinder gesund und munter wieder bei uns zu haben.

Das Schulgelände ist erwartungsgemäß zunächst eine Großbaustelle und verlangt uns allen Geduld und manchmal auch starke Nerven ab. Die Sielbauarbeiten konnten leider noch nicht während der Sommerferien abgeschlossen werden, hinter und zwischen den Klassenhäusern wird immer noch gearbeitet. Trotzdem hat die Neugestaltung des Außengeländes schon angefangen. Die Fläche zwischen den Klassenhäusern 3 und 4 und den Fußballfeldern ist entsiegelt worden und zwei neue Spielgeräte, eins davon der heißersehnte „Spaceball“, sind schon errichtet. Am Montag wird die Fläche den Kindern „offiziell“ zum Bespielen freigegeben. Dann haben die Kinder den ganzen hinteren Raum – neue entsiegelte Spielfläche, Fußballfelder, Sandkasten und Birkenwäldchen – für die Pausen und den Nachmittag zur Verfügung. Die Spielflächen auf dem Rasen mit Schaukeln, Rutsche und Reckstangen sind in der nächsten Zeit immer nur teilweise zum Spielen freigegeben.

Die Sicherheit der Kinder hat bei uns höchste Priorität! Unser Hausmeister Herr Genner geht jeden Morgen alle Sicherheitsabsperrungen und Bauzäune ab und steht in ständigem Kontakt mit den Bauleuten. Es ist vereinbart, dass es morgens während der Ankunftszeit der Kinder, während der Pausenzeiten und zwischen 13.00 und 13.20, wenn die Kinder sich alle auf dem Gelände bewegen keine Bauaktivitäten mit schwerem Gerät gibt. Die Kolleginnen und Kollegen haben in den Pausen ein wachsames Auge darauf, dass die Kinder sich an die Absperrungen halten. Bitte sprechen Sie auch noch einmal mit Ihrem Kind darüber. Der Lehrerparkplatz ist weiterhin zum Parken gesperrt, damit unsere Bustransporte die Kinder mit Handikap sicher an- und abfahren können.

Die Zuwegung zu unserem Verwaltungstrakt ist leider noch nicht ganz fertig geworden, aber als Provisorium schon nutzbar. Der vordere Aula-Eingang ist dagegen ab sofort gesperrt, weil diese Woche nun endlich mit den Bauarbeiten für die Küche und der Mensa begonnen worden ist. Die Aula erreicht man nun nur über den hinteren Eingang und über den Verwaltungstrakt. Während der gesamten Bauphase sollen sowohl der Zugang zum Schulgelände über den Eingang Wagrierweg als auch über den Eingang Moorflagen gewährleistet sein. Die relativ schmale Zugänge werden immer durch Bauzäune und Absperrbänder gesichert sein.
Bitte sprechen Sie uns an, wenn Ihnen etwas auffällt, was an Sicherungsmaßnahmen noch verbessert werden kann. Wir werden dann nach Lösungen suchen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen

G. Eichberg
Schulleiterin

Klettergerät Spaceball