4.-Klasse-Abschiedszelten

Eigentlich war es ja nur so eine Idee, entstanden irgendwann vor zwei Jahren als die heutigen Viertklässler noch in der Zweiten waren. „Zum Abschied am Ende der 4. Klasse lade ich euch alle zum Zelten in meinen Garten ein“, hatte Verena Nachtwey damals zu den Kindern gesagt.

Jeden Tag nach Unterrichtsschluss ist die Erzieherin für Mädchen und Jungen der 4a, 4b und IVK da, isst mit ihnen Mittag, begleitet sie in der Lernzeit und in den Nachmittagsstunden bis es Zeit ist, nach Hause zu gehen. Viele der Kinder sind schon seit der 1. oder sogar der Vorschulklasse in ihrer GBS-Gruppe. Das schweißt zusammen. Und wenn Verena etwas verspricht, dann hält sie es auch.

Ihr großer Garten in Oering, ca. 30 Minuten nördlich von Hamburg auf dem Land in Schleswig-Holstein gelegen, war dann doch nicht groß genug. So organisierte sie kurzerhand den örtlichen Sportplatz für ihre Viertklässler. 29 Mädchen und Jungen rückten am Freitagnachmittag, den 16. Juni 2017 an und bauten mit Elternunterstützung 17 Zelte auf. Die Regengüsse vom Vormittag hatten sich verzogen, so dass die Camper bei steifer Brise, aber Sonnenschein ihr Lager im Freien genießen konnten. Zum Abendbrot wurde leckere Pizza bestellt.

Nach einem Fußballspiel Groß gegen Klein, einer Stippvisite in Verenas Zuhause und einer Nachtwanderung krochen alle müde in die Schlafsäcke. Im Anschluss an das gemeinsame Frühstück und weitere Spiele ging es dann am Sonnabend um 12.00 Uhr wieder heim.

Ein fantastisches Abschiedszelten für unsere Großen. Herzlichen Dank an alle Helfer aus dem GBS- und Lehrerteam – darunter engagierte FSJ’ler, Frau Körber, Frau Ratelbeck und Frau Zachariae – an alle Eltern, die teils auch im Zelt mit nächtigten und natürlich an Verena, die unterstützt von ihrer kompletten Familie diese Zeltübernachtung in ihrem Heimatdorf ermöglicht hat!